Diät. Allein der Gedanke lässt Unmut aufkommen. Wieso also nicht einmal anders herum, statt einer quälenden Diät mit sportlichem Spaß die Pfunde purzeln lassen. Erfahren Sie mit den folgenden 10 Tipps, worauf Sie dabei achten sollten und wie Sie einen besseren Effekt erzielen können.

#1 Finden Sie IHREN Sport

„Sport ist Mord“ sagen nur die, die nichts ausprobieren. Neben eintönigem Gewichte Stemmen locken Fitnessstudios mit immer bunteren und breiteren Kursangeboten. Ob bei Spannung und Entspannungsübungen durch Yoga, herausfordernden Radrennen in Gruppen oder mit wilden Tanzbewegungen beim Zumba, mit ein wenig Lust auf Neues findet jeder den Sport, der einem Freude bereitet. Seien Sie ein wenig experimentierfreudig und lassen sich auf Neues ein, Sie werden es nicht bereuen.

 

#2 Bauen Sie Muskeln auf

Muskeln lassen Sie nicht nur attraktiver in Ihrer Lieblingsjeans aussehen, langsam aufgebaute Muskeln verleihen Ihnen ein völlig neues Körpergefühl und das schon am ersten Tag. Nur durch regelmäßigen Sport lassen sich langsam Muskeln aufbauen, gerade deshalb ist es wichtig Sportarten zu finden, mit denen Sie sich wohlfühlen, damit Sie am Ball bleiben. Muskeln schützen Sie teilweise bei Ausdauersport vor Verletzungen und Muskeln benötigen Energie. Demnach gilt: mehr Muskeln, mehr Energieverbrauch, kleine Sünden setzen damit nicht so schnell an.

#3 Gönnen Sie sich eine Pause

Nach einer sportlichen Runde können Sie sich ruhigen Gewissen am Folgetag entspannt zurücklehnen. Denn Muskeln wachsen nicht während des Trainings, sondern in der Ruhephase darauf. Daher sollte man den beanspruchten Muskeln mindestens 48 Stunden Erholung gönnen. Sollten Sie dennoch Lust haben, Sport zu machen, wird geraten an aufeinander folgenden Tagen unterschiedliche Muskelgruppen zu trainieren.

#4 Wärmen Sie sich auf

Ganz gleich, für welche sportliche Betätigung Sie sich entscheiden mögen, Sie sollten dieser stets eine Aufwärmphase vorangehen lassen. Ein zehn minütiges Aufwärmprogramm auf dem Laufband, dem Stepper oder dem Fahrrad genügt, um den Körper langsam auf Touren bringen und die Muskeln warm zu machen. Beim Aufwärmen nicht verausgaben und idealerweise vor und nach dem Sport ein paar Dehnungs- und Lockerungsübungen machen. Auch das trägt dazu bei, dass Sie Ihren Körper bewusster wahrnehmen, Ihre Muskeln ein wenig formen und Sie sich in Ihrer Haut schnell wohler fühlen.

#5 Stressen Sie Ihre Muskeln

Manch einer meint 20 Einheiten seien 20 Einheiten und wollen diese schnell durchziehen. Wer jedoch nachhaltig Muskeln aufbauen möchten, sollte Übungen langsam ausführen, das stresst den Muskel wesentlich mehr und verschafft Ihnen größere Erfolge. Lassen Sie sich von einem Trainer beraten, was die geeignete Gewichtzahl ist und steigern Sie dieses nach und nach.

#6 Bieten Sie Abwechslung

Allein schon deswegen, dass Sie die Freude am Sport nicht verlieren, sollten Sie Ihr Sportprogramm abwechslungsreich gestalten. Um nämlich zu verhindern, dass auch Ihre Muskeln sich langweilen, sollten Sie ihnen neue Impulse geben, indem Sie spätestens nach 2-3 Monaten neue Übungen in Ihr Training einbauen oder alte Übungen anders ausführen. Lassen Sie sich dafür von Ihrem Fitnesstrainer zwei Trainingspläne erstellen, die Sie dann alle paar Monate wechseln.

#7 Trinken Sie ausreichend

Wir wissen alle, Sport sorgt für einen hohen Flüssigkeitsbedarf. Sie sollten deshalb vor, während und nach dem Training ausreichend trinken. Ideal sind stilles Apfelschorle, Mineralwasser oder ein isotonischer Drink. Versuchen Sie daher nach Möglichkeit immer etwas zu trinken bei sich zu haben, um Ihren Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

#8 Ernähren Sie sich bewusster

Von dem Gedanken an eine Diät wollten wir uns ja verabschieden. Sie werden jedoch sicher von ganz allein ein wenig an Ihren ggf. ungesundem Essverhalten ändern, denn die wenigsten verspüren die Lust auf eine fettige Pizza nach Ihrer Sporteinheit. Da Eiweiß der Sprit für Ihre Muskeln ist, fördern Sie den Muskelaufbau, wenn Sie bei Gelegenheit eiweißhaltige Lebensmittel in Ihre Mahlzeiten integrieren. Das kann ein leckerer Eiweißshake mit Schokoladengeschmack sein oder auch Fisch, Ei oder Hähnchen zu Ihrer Mahlzeit. Idealerweise belohnen Sie Ihren Körper direkt nach dem Sport mit Eiweiß und Ihre Muskeln werden es Ihnen danken.

#9 Starten Sie sportlich in den Tag

Dieser Tipp wird bewusst zuletzt genannt, um Sie nicht abzuschrecken. Denn zugeben, vor der Arbeit etwas Sport zutreiben scheint eine doppelte Hürde. Doch auch hier gilt probieren geht über studieren, wagen Sie den morgendlichen Gang um den Block, steigen Sie auf das Rad oder starten Sie Ihren Tag mit ein paar einfachen Übungen. Sport am Morgen kurbelt die Stoffwechselrate Ihres Körpers den ganzen Tag über an. Nährstoffe und Protein Zuführung können besser verwertet werden, dies fördert den Muskelaufbau. Doch generell gilt Abends Sport treiben ist immer noch besser als gar nicht, wenn Ihnen das Einbinden des morgendlichen Sportprogramms in Ihren Alltag schwer fällt.

#10 Fangen Sie JETZT an

Probieren Sie sich ein wenig in den verschiednen Sportarten und Kursangeboten aus, legen Sie gleich los und Sie können im Sommer mit gutem Gefühl Ihr Eis genießen! Schnappen Sie sich einen Sportpartner wenn Sie das motiviert und probieren Sie ein paar Sportkurse aus. Es findet sich garantiert für jeden etwas. Einmal eingestiegen und die Tipps beachtet, werden Sie feststellen, dass Sie ein neues Körpergefühl entwickeln, schnell erste Erfolge verzeichnen können und regelmäßigen Sport bald nicht mehr missen. Eh Sie sich versehen, gehört Sport zu Ihrem Wochenplan, Sie werden sich gut und gesünder fühlen, auch ggf. bestandene Rückenschmerzen verschwinden durch das Training, das bereits in Vergessenheit geratene hintere Gürtelloch wird wieder neu entdeckt und Sie werden sich fragen, warum Sie nicht schon vorher damit begonnen haben.
Leser, die diesen Artikel gelesen haben interessierten sich auch für:

Gesundheitskolumne: Ist Bodybuilding gesund?

Gesundheitskolumne: Muskelkater vermeiden und ein gesundes Training beginnen

Ernährung für Sportler

Macht Sport schlank?

Muskelmänner haben ein längeres Leben

Den Muskelabbau stoppen

Low Carb, Low Fat oder Glyx – Wie finde ich eine Diät, die zu mir passt?

Zum Original…

Schreiben Sie eine Antwort

  • (wird nicht veröffentlicht)